Schlagwort-Archive: job site capture

Baustellendokumentation mit 360°-Fotografie

Virtuelle Baustellen-Tour Demo mit 360° Panoramen und Dokumentation des zeitlichen Verlaufs
Virtuelle Baustellen-Tour Demo mit 360° Panoramen und Dokumentation des zeitlichen Verlaufs (Demo-Beispiel in 7k, 22k wäre möglich mit DSLR und Fisheye)
Virtuelle Baustellen-Tour Demo mit 360° Panoramen und interaktiver Karte
Virtuelle Baustellen-Tour Demo mit 360° Panoramen und interaktiver Karte (Demo-Beispiel in 7k, 22k wäre möglich mit DSLR und Fisheye)

Erleben Sie hier ein visuelles und interaktives, webbasiertes Kommunikationswerkzeug, das den Einsatz von fotografierten virtuellen 360°-Touren bei Bauprojekten vorsieht. Projektplanungen und chronologische Abläufe von Baustellen werden so rundum visuell unterstützt und wesentlich anschaulicher für Projektbesprechungen als dies mit herkömmlichen Fotos möglich wäre. 


Die 360°-Aufnahme:

Sie als Planer*In oder ich als Panoramafotograf würden in bestimmten Zeitintervallen Kugelpanoramafotos auf Ihrer Baustelle aufnehmen, z.B. mit der Ricoh Theta Z1 oder Ricoh Theta X (Sie) bzw. in hoher Auflösung mit einer DSLR (ich). Die einzelnen fotografierten 360°-Standorte befinden sich GPS-genau und entsprechend geokodiert immer an der gleichen Stelle. Die Bildnachbearbeitung der RAW-Dateien aus der Ricoh Theta könnte ich in hoher Qualität anbieten.

Uns so kann die browserbasierte Desktop- oder Tablet-App aussehen:

Zentral im Browserfenster befindet sich das Kugelpanorama und die Navigationselemente darauf. Navigiert wird im Panorama mit der Maus am Desktop oder per Touch am Tablet. Jeder vom User geänderte Bildwinkel einer bestimmten Szene ändert auch die Tour-URL am Ende, so dass bestimmte gezoomte Bildbereiche von Interesse per spezifischer URL-Endung in der Art z.B.„…/index.html?startscene=4&startlookat=25.59,0.29,34.7,0,0;“ definiert und z.B. (als Kurzlink) per Mail verschickt werden können.

Auf einer ausfahrbaren Grundriss-Karte werden hier die Panoramastandorte mit einem grafischen und klickbaren Pin versehen. Die User können also auch über die Karte zum gewünschten Standort in der 360°-Tour navigieren.

Jedes Kugelpanorama bekommt einen eindeutigen Titel, der auch angezeigt wird, z.B. „Baustelle Schnurgasse 45 – Standort 08 – KW 3“.

Im unteren Bildbereich befindet sich die dezent designte Haupt-Navigationsleiste mit folgenden Funktionen: Zurück/Vor zum vorherigen/nächsten Panorama (in einer vorher festgelegten Reihenfolge); Anzeige/Verbergen einer klickbaren Bild-Scrollleiste; Karte ein-/ausblenden; Panorama drehen: Pfeil links/rechts/oben/unten; Reinzoomen mit +/- Buttons; Vollbild-Funktion; Navigationsleite ausblenden.

Im Panoramabild sind zur Navigation auch klickbare Pfeile mit Rollover-Titel-Tooltips sichtbar, um zum nächsten Standort zu gelangen. Diese intuitive Pfeilnavigation geschieht immer innerhalb einer bestimmten Woche (die auch im Titel angezeigt ist, z.B. „KW 4“) um den Zusammenhang nicht zu verlieren.

Möchte man den Baufortschritt einer anderen Kalenderwoche anschauen, so betätigt man ein Dropdown-Menü („Kalenderwoche wählen …“), das sich oben rechts im Bild befindet. Die Navigation über die Pfeile und mit den Pins auf der Karte erfolgt also immer zu gleichen Aufnahmezeiten. Der Wechsel der Wochenansicht über das Dropdown-Menü erfogt mit sanfter Überblendung in den gleichen gerade gewählten Bildausschnitt. So sind visuelle Vergleiche über die Zeit am selben Ort einfach möglich.

Mit der unteren Bildlaufleiste erreichen die User alle verfügbaren Standorte zu allen Aufnahmezeiten. Die Sortierreihenfolge der Vorschaubildchen ist chronologisch. Die Breite der Bildlaufleiste passt sich dem Browserfenster an.

Als ein spezielles Feature kann man bei Schlüsselszenen auch eine Überblendung per Slider vorsehen. Hier sind zwei zeitliche Zustände am gleichen Aufnahmestandpunkt möglich.

Diese Demo-Anwendung ist natürlich noch an vielen Stellen ausbaufähig. Bei wichtigen Bilddetails können z.B. zusätzlich interaktive Hotspots gesetzt werden, die PDFs, Fotos oder Videos anzeigen bzw. starten oder eine bestimmten Website aufrufen. Auch eine Screenshotfunktion wäre möglich.

Siehe auch Vorher-Nachher-Vergleich in 360°